Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradhelm gebrochen - Bedburg

Bedburg (ots) - Beim Zusammenstoß mit einem PKW erlitt ein Rennradfahrer leichte Verletzungen. Der Kopf blieb verletzungsfrei.

Der Verkehrsunfall ereignete sich bereits am Freitag (9. Dezember) um 13:40 Uhr. Erwähnung findet er heute, weil er die Bedeutung des Fahrradhelms hervorhebt: Ein Rennradfahrer (28) bog im Einmündungsbereich von der Vorfahrtsstraße (Landesstraße 213) nach links auf die Landesstraße 361 ein. Eine PKW-Fahrerin beabsichtigte von der L 361 nach links auf die Landesstraße 213 abzubiegen. Vor dem Zusammenstoß hielt die Frau nach ersten Ermittlungen ihren PKW kurz an und fuhr gleich wieder los. Der Radfahrer wollte ausweichen. Es kam dennoch zum Zusammenstoß. Er prallte gegen den rechten Kotflügel des PKW.

Der Mann wurde am Unfallort von einer Rettungswagenbesatzung behandelt. Der getragenen Schutzhelm war gebrochen und an seinem Rennrad entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Am PKW lag der Schaden mit etwa 200 Euro deutlich niedriger.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: