Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubüberfall beim Autokauf - Erftstadt

Erftstadt (ots) - Bei einem im Internet vereinbarten Autokauf wurden zwei Kaufinteressenten aus Hannover mehrere 10.000 Euro geraubt.

Der 43-jährige Autohändler aus Hannover hatte in einem Internet-Autoverkaufs-Portal ein für ihn interessantes Auto entdeckt. Mit Bargeld in Höhe des vereinbarten Kaufpreises machte er sich am Donnerstag (01. Dezember) auf den Weg nach Erftstadt. Der "Verkäufer" bestellte ihn in die Schwanenstraße. An der angegebenen Hausnummer fand der Käufer -er war in Begleitung eines 31-Jährigen - gegen 19:20 Uhr an der Haustür keinen Hinweis auf den Namen des "Verkäufers". Beide kehrten zu ihrem Fahrzeug mit Hannoveraner Überführungskennzeichen (dunkler Audi/rote Nummer!) zurück. Plötzlich stürmten drei Personen aus Richtung des dortigen Schulgeländes auf sie los. Unter der Drohung mit Schusswaffen übergaben die Beiden den Tätern das Geld in einer dunkelgrauen Kunstledertasche mit der Aufschrift "Volksbank Hannover". Anschließend verschwanden die Unbekannten wieder in Richtung Schulgelände.

Ein aufmerksamer Zeuge aus der Nachbarschaft hatte den Überfall beobachtet und sofort die Polizei verständigt. Dennoch blieben die sofort eingeleiteten Fahndungen erfolglos.

Die drei Täter waren circa 180 Zentimeter groß, dunkel gekleidet und vermummt mit Mützen und Tüchern.

Weitere Zeugen werden gebeten sich beim Regionalkommissariat in Kerpen zu melden. Unter Telefon 02233-520 erhoffen sich die Ermittlungsbeamten auch Hinweise auf den Verbleib der Kunstledertasche, die die Tätern auf ihrer Flucht unter Umständen wegwarfen.

Präventionshinweis:

Mehr zum Autokauf im Internet finden Sie unter: http://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/weitere-aktionen/themenarchiv.html?start=12

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: