Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nicht verriegelt - Kerpen

POL-REK: Nicht verriegelt - Kerpen
Riegel vor

Kerpen (ots) - Durch die unverschlossene Tür zum Garten schlichen Einbrecher in ein Einfamilienhaus auf der Kunibertusstraße.

Am Mittwochnachmittag (30. November) in der Zeit von 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr betraten Unbekannte durch die Tür das Einfamilienhaus. Eine Bewohnerin saß im Wohnzimmer und hörte Geräusche. Sie wollte nachschauen, konnte das Wohnzimmer aber nicht mehr verlassen. Die Einbrecher hatten das Zimmer mit dem von außen steckenden Schlüssel verriegelt. Als ein weiterer Hausbewohner nach Hause kam, befreite er die Frau. Beide stellten fest, dass die Diebe im Schlafzimmer waren, dort einiges durchwühlten und einen Schranktresor entwendeten. In diesem befanden sich Bargeld im vierstelligen Eurobereich, eine Rolexuhr und Schmuck in bisher nicht bekanntem Wert. Die Diebe verließen das Haus durch die Haustür, die sie offen stehen ließen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen machten, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 31, Telefon 02233-520.

Die Polizei führt landesweit eine Kampagnen zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen unter dem Titel "Riegel vor" durch. Näheres finden sie auf der Internetseite www.polizei.nrw.de

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: