Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Hotel überfallen - Hürth

Hürth (ots) - Vergeblich forderten zwei Räuber Geld von einem an der Rezeption tätigen Angestellten und flüchteten ohne Beute.

Am Montagabend (21. November), 19.20 Uhr, stand das Räuberduo vor der Empfangstheke des Hotels an der Kreuzstraße. Sie forderten den an der Theke tätigen Mitarbeiter zur Herausgabe von Geld auf. Der 40-Jährige hielt die Forderung der auffällig gekleideten Täter zunächst für einen Scherz und sagte "Nö!". Ohne Beute verließen die beiden Unbekannten das Hotel und flüchteten in Richtung Busbahnhof. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung verlief negativ.

Ein Täter ist cirka 180 Zentimeter groß, hat eine normale Statur und spricht akzentfreies Deutsch. Er trug eine rot-orangefarbene Sturmhaube, die das Gesicht nicht verdeckte, eine sogenannte Pilotenbrille mit dunklen Gläsern, eine dunkle Windjacke mit einer über den Kopf gezogenen Kapuze und eine beige sogenannte Trekkinghose sowie dunkle Handschuhe und dunkle Sportschuhe. Der zweite Täter ist um die 170 Zentimeter groß und sehr dünn. Er hatte auf dem Kopf eine dunkle Sturmhaube und trug eine dunkle Sonnenbrille. Bekleidet war er mit einer dunklen Windjacke, deren Kapuze er auf den Kopf gezogen hatte, einer schwarzen Jogginghose und dunklen Handschuhen sowie Sportschuhen.

Hinweise auf die Täter erbittet das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefonnummer 02233/520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: