Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ins Lenkrad gegriffen - Hürth

Hürth (ots) - PKW durchbrach ein Metallgitter und geriet auf die Schienen einer Bahnanlage.

Am Dienstagabend (15. November) gegen 22:40 Uhr fuhr eine PKW-Fahrerin auf der Bonnstraße aus Hermülheim in Richtung Nussallee. Ihr Lebensgefährte (51) saß auf dem Beifahrersitz. Sie hatten nach eigenen Angaben einen verbalen Streit. In dessen Verlauf griff der Mann der Fahrerin ins Lenkrad. Der PKW brach aus und geriet auf die Bahngleise. Der Mann hatte eine Alkoholfahne und der Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,0 Promille an. Eine Blutprobe wurde entnommen. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Am Zaun und am PKW entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Bonstraße war während der Unfallaufnahme gesperrt. Die Feuerwehr leuchtete bis zur Räumung der Unfallstelle die Örtlichkeit aus. Der nicht mehr fahrbereite PKW wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: