Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wer kennt den großen Einbrecher - Brühl

Riegel

Brühl (ots) - Ein Schrei der Wohnungsinhaberin (57) vertrieb am Samstagnachmittag den 190 - 195 Zentimetermann mit markanter Beschreibung - vermutlich ohne Beute.

In einem Mehrfamilienhaus an der Leipziger Straße bewohnt die 57-Jährige eine Wohnung im Hochparterre. Die Frau befand sich am Samstag (05. November) um 17:10 Uhr in der darüberliegenden Wohnung. Sie hörte laute Geräusche aus ihrer Wohnung und ging hinunter. Als sie vor ihrer Wohnungstür stand, hörte sie ein lautes Rumpeln. Die Frau schrie und der Einbrecher lief weg. Eine Zeugin sah den großen Mann, als er über die Leipziger Straße in Richtung Kaiserstraße davonlief. Er soll eine kräftige Statur besitzen und eine Glatze. Bekleidet war er mit einem hellen Oberteil. Zeugen, die den möglichen Täter kennen, wenden sich bitte an die Polizei unter 02233-520. Übrigens: Zur Wohnung kletterte er über den Balkon im Hochparterre. Dort hebelte er die Balkontür auf, eine von den Einbrechern häufig angewandte Methode. Wie man sich davor schützen kann, erfahren Sie aus den Präventionshinweisen, die auf der Internetseite der Polizei zu finden sind: www.polizei-nrw.de/rhein-erft-kreis

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: