Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Die Parfümdiebe - Frechen

Frechen (ots) - Ein Parfümdieb wird am Freitag (04. November) dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zum verdufteten zweiten Täter dauern an.

In einem Drogeriemarkt auf der Hauptstraße beobachtete am Donnerstag (03. November, 14:50 Uhr) eine Angestellte zwei Männer, die Parfümflakons "in diebischer Absicht" an sich nahmen. Offensichtlich bemerkten die beiden Männer, dass sie beobachtet wurden. Sie ließen von ihrem Vorhaben ab und versuchten das Ladenlokal zu verlassen. Die Angestellte konnte eine Person "verbal" festhalten und ins Geschäftsbüro geleiten. Sie verständigte die Polizei. Die Polizeibeamten fanden bei der Durchsuchung des 25-Jährigen keine Beute aus der Drogerie-Filiale in der der 25-Jährige angetroffen wurde. In seinen Taschen befanden sich aber Parfümflakons und andere neuwertige Produkte (Mützen). Bei der Überprüfung deren Herkunft wurde zweifelsfrei festgestellt, dass diese Sachen unmittelbar vorher gestohlen wurden.

Der Festgenommene ist bei der Polizei seit längerer Zeit wegen Eigentumsdelikten bekannt. Er wurde deshalb bereits rechtskräftig zu Freiheitsstrafen verurteilt. Das ergaben die Ermittlungen beim Regionalkommissariat Kerpen gestern Abend. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl. Heute entscheidet der Richter am Amtsgericht Kerpen über diesen Antrag, wenn der Festgenommene nach der Nacht im Polizeigewahrsam dorthin gebracht wird.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: