Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Straftaten vorgetäuscht

      Erftkreis (ots) - Eine 26-jährige Frau aus Hürth zeigte im
Juni 2000 den Diebstahl ihrer Geldbörse samt EC-Karte an. Im
Juli teilte sie der Polizei mit, dass mit ihrer Scheckkarte in
vier einzelnen Verfügungen insgesamt 8.000,- DM von ihrem Konto
abgehoben wurden.
    Die Ermittlungen ergaben, dass die Verfügungen von der Frau
selbst vorgenommen wurden.
    Bei ihrer Festnahme gab sie die Taten zu. Als Motiv gab sie
an, dass es ihr für die Anschaffung eines Neuwagens an Geld
fehlte.
Sie wurde nach der Vernehmung entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 52-4231

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: