Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl - Betrunkener Autofahrer leistete Widerstand

      Bergheim (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde
die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein
alkoholisierter Pkw-Führer aus einer Tiefgarage in Brühl fahren
wollte. Als die Beamten am Einsatzort ankamen, trafen sie den
44-Jährigen in seinem Fahrzeug am oberen Ende der Zufahrtsrampe
zur Tiefgarage an. Zusammen mit Familienangehörigen redeten sie
auf den Betrunkenen ein und versuchten ihn, von der Weiterfahrt
abzuhalten. Der 44-Jährige ließ sich jedoch nicht Abhalten und
setzte zunächst zurück in die noch geöffnete Tiefgarage. Die
Garagenausfahrt wurde durch die Beamten versperrt, indem sie das
zufällig in der Nähe befindliche Fahrrad des Mannes in den Weg
stellten. Anschließend beschleunigte er wieder vorwärts in
Richtung Ausfahrt, worauf die Polizeibeamten zur Seite springen
mussten, um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden. Vor seinem
Fahrrad hielt der Mann seinen Pkw kurz an, worauf ein Beamter
zwei Reifen des Fahrzeugs zerstechen konnte. Anschließend
beschleunigte der 44-Jährige jedoch erneut, fuhr über sein
Fahrrad und flüchtete aus der Tiefgarage. Die Polizeibeamten
nahmen mit ihrem Streifenwagen die Verfolgung auf und leiteten
eine Fahndung ein. Auf der Straße -Alte Bohle- wurde der Pkw des
Mannes verschlossen aufgefunden, eine Zeugin hatte ihn über
einen Fußweg in Richtung Euskirchener Straße flüchten sehen. An
der Kreuzung Römerstraße / Euskirchener Straße wurde der
44-Jährige von einer Streifenwagenbesatzung gesichtet, als er
versuchte, über eine Mauer in einen Hinterhof zu flüchten.
Hierbei stürzte der Mann jedoch auf den Kopf und blieb
bewusstlos am Boden liegen. Mit einem Rettungswagen wurde er zur
stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort entnahm
ihm der behandelnde Arzt auf Anordnung der Polizei eine
Blutprobe. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Leitstelle
Telefon: Tel: 02233/ 52-3400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: