Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Versuchter Straßenraub auf zwei Kinder

Kerpen (ots) - Am Montag (28. Dezember) um 14:30 Uhr wurden zwei elf- und dreizehnjährige Kinder von einem etwa 14-Jährigen geschlagen. Er entwendete ihnen ein Fahrrad.

Nach Schilderung der geschädigten Kinder kam der Täter unmotiviert auf das 11-jährige Mädchen zu. Er schlug es vor die Brust und trat mit Stollenschuhen gegen ihr Bein. Er wandte sich dann dem 13-jährigen Jungen zu und schlug ihn gegen den Kopf und trat nach seinem Fahrrad. Dem Mädchen nahm er das Fahrrad ab und entfernte sich. Der Junge rief ihm nach, dass er die Polizei rufen werde und holte sein Handy hervor. Der Räuber kehrte zurück und schmiss das Fahrrad zu Boden. Anschließend entfernte er sich unerkannt in Richtung der Mehrfamilienhäuser am Nordring. Der Räuber wird von den Zeugen "mit türkischem Aussehen" beschrieben. Er ist etwa 13-14 Jahre alt, von normaler Statur und hat bräunliche Haare. Er war bekleidet mit schwarzen Schuhen, einer beigen Jacke und einer Wollmütze mit dem Zeichen NY. Die Kinder wurden durch die Beamten nach Hause gebracht. Von Amts wegen wurde Strafanzeige erstattet.

Hinweise bitte an das Regionalkommissariat in Kerpen unter der Telefonnummer 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: