Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 37 Glatteisunfälle am Wochenende - Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - 37 Glatteisunfälle registrierte die Polizei am Wochenende bis Montagmorgen um 07.00 Uhr (21. Dezember). In den meisten Fällen verliefen die witterungsbedingten Verkehrsunfälle glimpflich. Eine Person erlitt leichte Verletzungen.

Eine 27-jährige Beifahrerin verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend (20. Dezember) in Bergheim-Glessen auf der Landstraße 213 leicht. Sie war mit einem 32-jährigen Autofahrer gegen 18.45 Uhr auf der Landstraße 213 aus Richtung Pulheim-Brauweiler in Richtung Bergheim-Glessen unterwegs. Vor einem Kreisverkehr bremste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt ab. Ein hinter ihm fahrender 46-jährige Autofahrer bremste sein Fahrzeug ebenfalls ab. Das Auto geriet auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und fuhr auf den Wagen des 27-Jährigen auf. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

In Alt-Hürth fuhr am Sonntagabend (20. Dezember) um 18.30 Uhr ein Kleinbus in eine Grundstückshecke. Der 55-jährige Fahrer bremste den Bus auf der Trierer Straße wegen Gegenverkehrs vor einem parkenden Auto ab. Dabei geriet der Bus auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen. Um einen Zusammenstoß mit dem parkenden Auto zu verhindern, steuerte der Fahrer den Bus in die Hecke. Anschließend rangierte er zurück und fuhr in Richtung Alstädter Straße davon. Die Grundstücksbesitzerin informierte die Polizei, die ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht einleitete. Im Laufe des Abends meldete sich der Fahrer bei der Besitzerin und der Polizei. An der Hecke entstand leichter Sachschaden.

Die Verkehrslage auf den Straßen im Rhein-Erft-Kreis ist aktuell (Montagvormittag) entspannt. Weitere Glatteisunfälle wurden bisher nicht gemeldet.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: