Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrer fuhr einfach weiter

Kerpen (ots) - Eine Frau (48) führte gestern Morgen ihren Hund aus. Sie wurde leicht von einem silbernen/grauen Kastenwagen (kein LKW!) mit polnischem Kennzeichen (OPR-SW307 oder OPR-SW203) berührt und verletzt.

Die Hundehalterin ging am Mittwochmorgen (09. Dezember) um 07.05 Uhr auf dem Feldweg aus Richtung Am Hubertushof in Richtung Haagstraße. Ihr kam ein Kastenwagen aus Richtung Haagstraße entgegen. Zunächst kam das Fahrzeug mit eingeschaltetem Fernlicht auf sie zu gefahren, erkannte die Frau offensichtlich und blendete ab. Der Spiegel des Fahrzeugs stieß beim Vorbeifahren gegen den Arm der Frau und verletzte sie. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Frau zu kümmern. Die Frau wollte sich selbst in ärztlichen Behandlung begeben. Hinweise zum Fahrzeug erbittet die Polizei an das Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: