Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Betrunkenem das Auto geliehen?

Erftstadt (ots) - Ein 47-Jähriger geriet in Erftstadt-Liblar in eine Alkoholkontrolle. Der Alkotestwert betrug 1,16 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Der Verleiher des Tatfahrzeugs wurde ebenfalls angezeigt. Um 23.35 Uhr kontrollierten die Beamten den 47-Jährigen am Mittwochabend (16. September) auf der Bliesheimer Straße. Der Mann lieh sich um 22.00 Uhr das "Tatfahrzeug" vom Sohn (28) des Halters. Dieser erschien am Anhalteort, um den Wagen nach der Verkehrskontrolle abzuholen. Nach seinen Angaben hatte er nicht bemerkt, dass der 47-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Eine Anzeige wegen Zulassens einer Trunkenheitsfahrt wurde gefertigt. Nun wird im Strafverfahren geprüft, ob ihm als Verantwortlichen ein Vorwurf gemacht werden kann. Nach dem Strafgesetzbuch hat der "Verleiher" darauf zu achten, dass der "Leiher" zum Zeitpunkt der Fahrzeugübernahme einen Führerschein besitzt und auch nicht betrunken ist oder unter Drogeneinwirkung steht.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: