Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Versagten die Bremsen?

Frechen (ots) - An der Kreuzung Holzstraße/Neuer Weg kam es am Samstag (01. August, 12.55 Uhr) zu einem Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Ein PKW wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt.

Zwei Fahrzeugführer (26, 22) befuhren die Holzstraße in Richtung Kerpen. Auf dem linken Fahrstreifen fuhr einer mit seinem PKW und auf dem rechten Fahrstreifen der andere mit PKW und Anhänger. Beide Fahrzeugführer standen zunächst vor der Rotlicht zeigenden Ampel und fuhren bei Grün los. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 66-Jähriger mit seinem PKW die Straße "Neuer Weg" aus Richtung Pulheim und wollte nach rechts auf die Holzstraße abbiegen. Für ihn galt das Verkehrszeichen "Vorfahrt gewähren". Der 66-Jährige bemerkte die herannahenden Fahrzeuge auf der Holzstraße und bremste nach eigenen Angaben "wie verrückt", konnte aber einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Dabei entstand an allen drei PKW und dem Anhänger Sachschaden von mindestens 13.000 Euro. Der 66-Jährige und sein Beifahrer (74) wurden leicht verletzt. Nach Angaben des 66-Jährigen wirkten die Bremsen in dem geliehenen PKW nicht ausreichend. Aus diesem Grunde kam es zur Sicherstellung des Fahrzeugs. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: