Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vom Schlauch einer Betonpumpe getroffen - Frechen

Frechen (ots) - Ein 39-jähriger Führer einer mobilen Betonpumpe wurde am Dienstagnachmittag (14. Juli) bei Arbeiten an der Pumpe vom Schlauch der Maschine getroffen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Universitätsklinik.

Der 39-Jährige hatte den Auftrag den angelieferten Beton zur eigentlichen Baustelle zu Pumpen. Während der Vorbereitungen erhöhte er den Druck in der Pumpe. Plötzlich geriet der Schlauch außer Kontrolle und traf den 39-Jährigen am Körper. Er fiel bewusstlos zu Boden. Ein Rettungswagen brachte den Arbeiter in eine Universitätsklinik, die er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Durch umherfliegende Bentonspritzer wurden fünf Autos, die auf einem nahe gelegenen Parkplatz standen, beschädigt.

Das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: