Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verräterische Spur aus Erdreich überführte eine Pflanzendiebin

Frechen (ots) - Am Samstagmorgen (11. Juli 2009) zeigte eine Frau aus Frechen bei der Polizei den Diebstahl von drei Buchsbäumen an. Offensichtlich waren die Pflanzen während der vorausgegangen Nacht aus dem Vorgarten der Anzeigenerstatterin entwendet worden.

Die eingesetzten Polizeibeamten entdeckten am Tatort eine frische Spur aus Blumenerde und folgten dieser. Nach etwa 500 Metern endete die Spur vor der Terrasse eines Mehrfamilienhauses. Dort entdeckten die Beamten insgesamt fünf frisch eingepflanzte Buchsbäume. Die Inhaberin der entsprechenden Wohnung räumte gegenüber den Beamten sofort ein, dass sie in der vorausgegangenen Nacht alkoholisiert gewesen sei und die Bäume aus "Blödsinn" mitgenommen habe. Auf die Frage, wie sie die Bäume transportiert habe, gab die Frau an, dass sie mehrfach losgegangen sei, um die Buchsbäume nach Hause zu tragen. Dies erklärt wohl auch die deutliche und nachverfolgbare Spur. Drei der fünf Bäume konnten durch die Anzeigenerstatterin sofort als ihr Eigentum identifiziert werden. Die beiden anderen Buchsbäume konnten - wohl aufgrund der Spurenlage - ebenfalls ihren Eigentümern zugeordnet werden. Diese befinden sich zurzeit im Urlaub, sodass diese Bäume vorläufig bei der Anzeigenerstatterin zur Pflege untergebracht wurden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: