Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Restaurantbesitzer überfallen - Bergheim-Niederaußem

Bergheim-Niederaußem (ots) - Ein Unbekannter überfiel am Freitagabend (26. Juni) einen Restaurantbesitzer und dessen Frau auf dem Lohweg. Das Ehepaar war nach der Arbeit auf dem Weg nach Hause. Der Täter erbeutete die Tageseinnahmen, wenige hundert Euro Bargeld.

Der 54-Jährige und dessen 50 Jahre alte Frau waren gegen 23.10 Uhr zu Fuß auf dem Lohweg unterwegs. Kurz vorher hatten sie Feierabend gemacht und wollten nach Hause. Plötzlich tauchte ein Mann hinter ihnen aus Richtung Franz-Esser-Straße auf. Er hielt dem Ehepaar eine Pistole entgegen und verlangte Bargeld. Der 54-Jährige händigte dem Täter das Geld aus. Anschließend floh der Täter zu Fuß in Richtung Franz-Esser-Straße und bog in einen Fußweg ab, der zum Parkplatz der Kreissparkasse führt. Während der Räuber wegrannte, löste sich ein Schuss aus seiner Waffe. Es wurde niemand verletzt.

Der Täter ist circa 20 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, schlank und war bekleidet mit einem dunkelgrauen Jogginganzug mit Kapuze. Er war mit einem Tuch oder einer Sturmhaube mit Sehschlitzen maskiert. Bei der Pistole handelte es sich um eine silberfarbene Waffe.

Die Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Das Regionalkommissariat Bergheim bittet Zeugen, die den Raubüberfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Täters geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: