Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Brutaler Raub auf Fußgängerin

Elsdorf (ots) - Am Sonntag (24. Mai) wurde eine Frau brutal ins Gesicht geschlagen und ausgeraubt.

Das Opfer war gegen 01:00 Uhr aus dem Festzelt zu Fuß nach Hause unterwegs. Hinter ihr bemerkte sie auf der Alemannenstraße zwei männliche Personen. Einer sprach sie an mit den Worten an: "Warum gehst Du denn so spät noch alleine rum?". Als sie sich umdrehte schlug einer der Beiden sie mit der Faust ins Gesicht. Der andere Täter griff in die Handtasche und raubte ihr die Geldbörse. Hierin befanden sich diverse Ausweisdokumente und 20,- Euro Bargeld. Die Täter wurden beschrieben als circa 20 Jahre alt, beide etwa 170-175 Zentimeter groß. Sie trugen dunkle Kaputzen-Shirts, die sie über ihre Köpfe gezogen hatten.

Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Bergheim unter der Telefonnummer 02233/52-0

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: