Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autofahrer beging Unfallflucht, es gibt Hinweis auf Trunkenheit

Erftstadt (ots) - Ein 50-jähriger Autofahrer befuhr gegen 0:20 Uhr die Landstraße (L)162 aus Richtung Erftstadt-Kierdorf in Richtung Erftstadt-Lechenich. Zeugen, welche in ihren Autos hinter dem 50-Jährigen herfuhren, bemerkten, dass dieser deutliche "Schlangenlienien" fuhr. Hierbei geriet er mehrmals am Straßenrand geparkten Fahrzeugen gefährlich nahe, so dass er schließlich in das Heck eines stehenden Autos prallte. Dieses wurde durch den Aufprall um mehr als 10 Meter verschoben. Allerdings setze der 50-Jährige seine Fahrt in Richtung Lechenich fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. In der Nähe der Bonner Straße wurde der Mann durch Polizisten in Empfang genommen, welche von den hinterherfahrenden Zeugen zwischenzeitlich verständigt worden waren. Die Beamten bemerkten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 50-Jährigen, ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Der Mann musste draufhin zu einer Polizeidienststelle mitkommen, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 10000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: