Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Radfahrerin stürzte

Frechen (ots) - Auf der Dürener Straße staute sich am Mittwochmorgen (13. Mai) um 07.25 Uhr PKW-Verkehr in Richtung City zurück. In Höhe der Zufahrt zum RWE Geländes kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde.

Die Frau fuhr mit ihrem Rad rechts neben der Fahrzeugschlange in Richtung City. Ob sie dabei den Radweg oder die Fahrbahn benutzte, konnte noch nicht ermittelt werden. Aus Richtung Frechen City wollte in Höhe der RWE-Zufahrt ein PKW-Fahrer nach links auf das RWE-Gelände abbiegen. Beide Fahrzeugführer erkannten die Situation sehr spät und bremsten ab. Es kam nicht zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, doch Abbremsen stürzte die Radfahrerin und zog sich Verletzungen zu. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo sie aller Voraussicht nach zur stationären Behandlung bleiben muss. Das Verkehrskommissariat der Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, sich unter 02233-520 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: