Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Bergheim (ots) - Die 21-jährige Spielhallenaufsicht war am Donnerstagabend (16. April) um 23.45 Uhr auf dem Weg zur Eingangstür, um diese zu verschließen. Ein Mann betrat in diesem Moment die Spielhalle an der Köln-Aachener-Straße in Bergheim. Er hielt in der rechten Hand eine Pistole.

Die 21-Jährige wurde von ihm unter Vorhalt der Waffe dazu gezwungen, Bargeld herauszugeben. Die Angestellte übergab einen dreistelligen Eurobetrag aus der Kasse. Der Täter nahm das Geld in eine Hand und flüchtete. Der Mann wird beschrieben als 25-30 Jahre alt, 170 groß, sehr schlank. Er trug eine schwarzrote Kappe mit Schirm und eine schwarze Stoffjacke. Maskiert war er mit einer braunen Strumpfmaske. Bei der Schusswaffe soll es sich um eine schwarze Pistole handeln. Die Fluchtrichtung des Mannes ist nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zu dem Flüchtigen oder der Tat machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 31 in Hürth, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: