Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Tageswohungseinbrecher von Zeugen festgehalten

Elsdorf (ots) - Gleich mehrere Zeugen griffen gestern bei der Festnahme von zwei Einbrechern zu. Gleichzeitig alarmierten sie die Polizei.

Ein Haus an der Köln-Aachener-Straße weckte am Dienstag (14. April um 18.20 Uhr) das Interesse von Einbrechern. Zu ihrem Leidwesen wurden sie von Zeugen dabei beobachtet, wie sie in das Haus eindrangen. Hierzu hatten die Täter die Hauseingangstür aufgehebelt und sind ins Haus gelangt. Ein Zeuge ihres strafbaren Treibens sorgte dafür, dass die Polizei verständigt wurde. Er machte sich anschließend mit einem anderen Nachbarn auf zur Haustür, hinter der sich die Täter befanden. Diese hatten wohl die Zeugen bemerkt und rannten plötzlich aus dem Haus und an den Zeugen vorbei davon. Die 60 und 45 jährigen mutigen Männer rannten hinterher und konnten einen der Täter, einen 16-Jährigen festhalten bis die Polizei eintraf. Der zweite Täter, ein 20-jähriger Mann, konnte mit der Unterstützung eines weiteren 47-jährigen Zeugen auf der Köln-Aachener-Straße, Höhe Mausweg, festgehalten werden. Dieser beschimpfte die Zeugen und wirkte verbal aggressiv auf sie ein. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten bei den Tätern Fahrzeugschlüssel feststellen, die zu einem in der Nähe stehen PKW gehörten. Beide Täter wurden zur Polizeiwache Nord gebracht. Nachdem die Personalien feststanden, mussten die Täter nach ihren Vernehmungen entlassen werden. Es bestanden keine Haftgründe. Beide stammen aus Bergheim und sind bisher nicht einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. In dem aufgebrochenen Haus konnten keine Hinweise erlangt werden, ob die Täter etwas entwendeten. Sie hatten offenbar die Schränke teilweise durchsucht, bevor sie gestört wurden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: