Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht mit Verletzten

Kerpen-Horrem (ots) - Am Donnerstag (12. März), 18:10 Uhr, fuhr ein unbekannter Autofahrer eine 18-jährige Fußgängerin um. Sie stürzte zu Boden, der Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Auf der Hauptstraße vor der Unterführung, aus Richtung Türnich gesehen, überquerte eine 18-jährige Frau den Fußgängerüberweg in Richtung Bahnhofstraße. Die Fußgängerampel zeigte für sie Grünlicht. Ein aus Richtung Am Kalkofen kommendes Fahrzeug fuhr von hinten gegen das Bein der Frau und verletzte sie dabei. Sie stürzte zu Boden. Der Fahrer hielt kurz an und flüchtete sofort in Richtung Bergheim. Nach der Beschreibung der jungen Frau handelte es sich bei dem unfallflüchtigen Auto um einen silberfarbenen Kombi, vermutlich Ford Focus. Die leicht verletzte Frau begab sich selbständig ins Krankenhaus und wurde nach ambulanter Behandlung entlassen.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02233/52-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: