Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Juweliergeschäft überfallen - Erftstadt-Liblar

Erftstadt-Liblar (ots) - Zwei bisher unbekannte Täter überfielen am Mittwochmittag (04. März) ein Juweliergeschäft im Einkaufszentrum in Erftstadt-Liblar. Die Täter verletzten drei Personen mit Reizgas. Sie flüchteten ohne Beute.

Um 12.00 Uhr stürmten die beiden vermummten Täter in das Juweliergeschäft Am Holzdamm. Einer der Täter sprühte dem 65-jährigen Inhaber sofort Reizgas ins Gesicht. Der zweite Täter rannte in einen Nebenraum, wo sich die 66-jährige Inhaberin und ihr 39 Jahre alter Sohn aufhielten und attackierte auch sie mit Reizgas. Als die Familienmitglieder und ein 55-jähriger Mitarbeiter, der in der Werkstatt arbeitete, sich zur Wehr setzten, ergriffen die Räuber die Flucht. Einer der Täter rannte in Richtung Rathaus davon. Der zweite lief in Richtung Heinrich-Lübke-Straße. Auf ihrer Flucht ließen sie ein Brecheisen und einen Stoffbeutel zurück.

Die drei Familienmitglieder erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden von einem Notarzt vor Ort behandelt.

Die von der Polizei eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Die beiden Täter sind 170 bis 180 Zentimeter groß, sportlich-schlank und waren dunkel gekleidet. Ein Täter trug eine Mütze und eine Brille, der zweite hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen und den Kragen hochgestellt.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder denen vor oder nach der Tat Personen in der Nähe des Juweliergeschäftes in verdächtiger Weise aufgefallen sind, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: