Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Kaffee zu Superpreisen" - Drogensüchtiger Dieb in Untersuchungshaft - Bergheim

Bergheim (ots) - Seit Sonntag (15. Februar) sitzt ein 36-jähriger Bergheimer wegen Diebstahls in Untersuchungshaft. Der drogenabhängige Mann war bereits in der Vergangenheit wegen zahlreicher Eigentumsdelikte verurteilt worden. Am Samstag fiel er in Bergheim erneut bei einem Ladendiebstahl auf.

Am Samstagvormittag (14. Februar) stecke der 36-Jährige bei einem Lebensmitteldiscounter Am Sodagraben zahlreiche Pakete Kaffee in eine große Tüte. Dann verließ er das Geschäft ohne zu bezahlen. Ein Mitarbeiter der Filiale verfolgte den 36-Jährigen und sah, wie er in einem Haus an der Kentener Heide verschwand. Auf die Spur des Mannes kamen die Beamten der Polizeiwache Nord bei ihren Recherchen in dem Mehrfamilienhaus. Dort bot der 36-Jährige den Kaffee zu Superpreisen an. Am frühen Nachmittag nahmen sie den 36-Jährigen fest.

Der Mann aus Bergheim war in dem Lebensmitteldiscounter Am Sodagraben kein Unbekannter. Schon am 11. und 12. Februar hatte er dort 36 Pakete Kaffee gestohlen und war zunächst unerkannt entkommen.

Einen Tag später, am 13. Februar, erwischte ihn der Ladendetektiv eines Supermarktes Am Jobberath. Dort wollte der 36-Jährige mehrere Rasierapparate stehlen. Er versteckte sie unter seiner Jacke. Vorher hatte er die Sicherungsetiketten entfernt.

Anfang Februar stahl der 36-Jährige einer 84 Jahre alten Frau die Geldbörse. Die 84-Jährige hatte ihr Portemonnaie beim Einkaufen in einem Lebensmittelmarkt auf der Frenser Straße in ihren Einkaufswagen gelegt. Er stieß die Frau zur Seite und flüchtete mit der Geldbörse. Die 84-Jährige erkannte ihn jedoch auf Bildern wieder.

Im November 2007 wurde der Tatverdächtige wegen Diebstahls und schweren Diebstahls in sechs Fällen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Ein Teil der Freiheitsstrafe wurde nach einer Drogentherapie zur Bewährung ausgesetzt.

Nun sitzt der 36-Jährige auf Anordnung des Haftrichters seit Sonntag wieder in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess.

Die Ermittlungen des Regionalkommissariats Bergheim dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: