Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frau durch zersplitterte Scheibe der Straßenbahn leicht verletzt - Wesseling

Wesseling (ots) - Am Mittwochmorgen (14. Januar) wurde eine 19-jährige Frau in der Straßenbahn der Linie 16 durch eine berstende Seitenscheibe leicht verletzt. Vermutlich wurde die Scheibe eingeworfen oder eingeschlagen.

Die in Richtung Bonn fahrende Straßenbahn der Linie 16 setzte sich an der Haltestelle Wesseling-Nord gegen 07.20 Uhr gerade wieder in Bewegung, als die Scheibe plötzlich zerbarst. Eine 19-jährige Frau, die direkt neben der Seitenscheibe saß, wurde durch umher fliegende Splitter leicht verletzt, wie sich später herausstellte.

Ein Fahrgast meldete den Vorfall der Zugleiterin. Sie begutachtete den Schaden an der nächsten Haltestelle in Wesseling-Mitte und stellte die beschädigte Bahn in einer Wagenhalle ab.

Die zwischenzeitlich alarmierten Polizisten stellten fest, dass sich in einer Seitenscheibe des Wagons ein circa 40x40 Zentimeter großes Loch befand. Einen Stein oder einen ähnlichen Wurfgegenstand fanden die Beamten im Wageninneren nicht. Kurze Zeit später teilte der Straßenbahnbetreiber mit, dass sich eine 19-Jährige Frau gemeldet habe, die durch die zerborstene Scheibe leicht verletzt worden ist.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Fahrgäste der Straßenbahn, die am Mittwochmorgen gegen 07.20 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Wesseling-Nord den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise über mögliche Täter machen können, sich mit dem Regionalkommissariat Brühl in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: