Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgänger verletzt nach Verkehrsunfällen in Kerpen und Erftstadt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei zwei Verkehrsunfällen wurden zwei Fußgänger auf Fußgängerüberwegen übersehen. Die Polizei bittet die Fahrzeugführer um eine besonnene Fahrweise.

Am Donnerstag (18. Dezember), 17.30 Uhr, befuhr ein 74-jähriger PKW-Fahrer aus Kerpen die Rathausstraße in Richtung Sindorf. Mit seinem Pkw erfasste er eine 40-jährige Fußgängerin, die auf dem Fußgängerüberweg die Rathausstraße aus Richtung Hans-Sachs-Straße in Richtung Discounter überquerte. Die 40-Jährige verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde im Bereich der Fahrertür beschädigt (Sachschaden circa 200 Euro).

Um 17:50 Uhr fuhr ein 61-jähriger PKW-Fahrer die Bliesheimer Straße in Liblar aus Richtung Grachtstraße. Eine 70-jährige Fußgängerin aus Erftstadt überquerte die Bliesheimer Straße auf dem Fußgängerüberweg. Beim Zusammenprall mit dem Pkw verletzte sie sich. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Die Polizei bittet Fahrzeugführer auch bei der Annäherung an einen Fußgängerüberweg um umsichtiges Verhalten. Die Senkung der Geschwindigkeit und die Bereitschaft, jederzeit das Fahrzeug abbremsen zu können, tragen zur Unfallvermeidung bei. Fußgänger sollten sich bereits vor dem Betreten der Fahrbahn davon überzeugen, dass sie gefahrlos die Straße überqueren können. Umsichtiges Verhalten sowie helle und auffällige Kleidung (Leuchtstreifen) bei Fußgängern helfen Unfälle zu vermeiden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: