Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 16-Jährige auf dem Heimweg überfallen - Kerpen

Kerpen (ots) - Eine 16-jährige Jugendliche wurde am Mittwochabend (26. November) auf einem Fußweg an der Philipp-Schneider-Straße von zwei Unbekannten überfallen. Die Täter ließen von ihr ab, nachdem sie laut um Hilfe schrie und eine Spaziergängerin mit einem Hund ihr zu Hilfe kam. Die Polizei sucht die Frau als Zeugin.

Die 16-Jährige war gegen 20.30 Uhr auf der Sindorfer Straße aus dem Bus ausgestiegen und ging zu Fuß über die Philipp-Schneider-Straße. Hinter der Einmündung Lothringer Straße bog sie in einen Fußweg in Richtung Tennishalle ab. Nach wenigen Metern tauchten plötzlich zwei junge Männer auf und hielten sie fest. Die 16-Jährige schrie laut um Hilfe. Eine Fußgängerin, die mit ihrem kleinen Hund spazieren ging, wurde durch die Schreie aufmerksam und sprach die Täter an. Daraufhin ließen sie die 16-Jährige los. Die Jugendliche lief sofort nach Hause.

Die Täter sind 20 Jahre alt oder jünger und waren dunkel gekleidet. Einer trug eine Mütze, die er tief in die Stirn gezogen hatte.

Die Polizei bittet die Zeugin, die der 16-Jährigen zu Hilfe kam, und weitere Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich mit dem Regionalkommissariat Kerpen in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: