Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ladendieb wegen Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft

Hürth (ots) - Zwei 25 und 37 Jahre alten Männer wurden nach Ladendiebstahl und Vorbereitungen zu Ladendiebstählen in mehreren Bekleidungsgeschäften im Hürth-Park festgenommen. Die beiden waren am Montag (17. November) einer Angestellten eines Bekleidungsgeschäfts durch ihr verdächtiges Verhalten aufgefallen. Das herbeigerufene Sicherheitspersonal des Hürth-Park beobachtete die beiden und stellte fest, dass diese Sicherheitsetiketten von Kleidungsstücken gelöst hatten. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen die Ladendiebe fest. Ermittlungen ergaben, dass in vier Geschäften Sicherheitsetiketten von Kleidungsstücken entfernt worden waren. Eine Tasche mit Diebesgut (5 Jacken und zwei Hemden) hatten die Täter in einem Imbissstand deponiert. Der 37-Jährige wurde nach der Personalienfeststellung wieder entlassen. Bei seinem 25-jährigen Komplizen kam der Verdacht auf, dass dieser seinen Lebensunterhalt mit Diebstählen bestreitet. Er ist in der Vergangenheit wiederholt wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Gegen ihn wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: