Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unter Alkoholeinwirkung die Kurve nicht gekriegt

Pulheim-Sinnersdorf (ots) - Anwohner und Zeugen unterstützten die Polizei bei der Fahndung und Aufklärung einer Gefährdung des Straßenverkehrs. Am frühen Sonntagmorgen (26. Oktober) um 04.40 Uhr schreckten Anwohner der Hubertusstraße aus dem Schlaf. Ein 18-jähriger PKW-Fahrer war von der Peter-Wolf-Straße nach rechts in die Hubertusstraße abgebogen und gegen die linke Bordsteinkante gekracht. Unmittelbar vor einem geparkten PKW kam der Verursacher zum Stehen. Eine Anwohnerin beobachtete drei junge Männer, die sich im Auto lautstark unterhielten. Danach wollten die drei weiterfahren. Wegen der gebrochenen Vorderachse schafften es die drei Männer nur bis in die Kesselstraße. Dort wurden sie von zwei weiteren Zeugen, einem Ehepaar, beobachtet. Als die drei zu Fuß flüchteten, verfolgte sie der 37-jährige Ehemann zu Fuß. Er konnte der Polizei eine genaue Personenbeschreibung liefern. Die Ehefrau informierte ebenfalls die Polizei. Diese konnte dann bei der Halteranschrift den Fahrer ermitteln. Bei dem 18-Jährigen stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alkotest ergab 0,7 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: