Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Hund vertrieb Einbrecher

Erftstadt (ots) - Zwei Einbrüche in Wohnhäuser verzeichnete die Polizei am Sonntag (12. Oktober) und Montag (13. Oktober) in Erftstadt-Ahrem und -Lechenich. In Ahrem in der Straße Am Maximenkreuz manipulierten Unbekannte am Schloß der Kellertür zu einem Vierfamilienhaus. So gelangten sie am Sonntag gegen 20.30 Uhr in die Kellerräume des Hauses. Ein Hund schlug in einer der Wohnungen an. Vermutlich wurden die Einbrecher dadurch in die Flucht geschlagen. Nicht weit von diesem Tatort entfernt drangen Unbekannte am Montagabend (13. Oktober) zwischen 19.50 und 23.15 Uhr in ein Reihenhaus in der Wichernstraße in Lechenich ein. Auf der Rückseite des Hauses brachen sie eine Schiebetür des Wintergartens auf und gelangten so ins Gebäude. Was entwendet wurde steht noch nicht fest. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: