Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kontrolle über Auto verloren, B265 gesperrt

Erftstadt (ots) - Am Donnerstag (3. Oktober) um 06:30 Uhr ereignete sich auf der B 265 in Höhe Liblarer See ein Verkehrsunfall mit mehreren Unfallbeteiligten. Die B 265 musste kurzfristig gesperrt werden.

Eine 33-jährige PKW-Fahrerin hatte auf der B 265 in Richtung Hürth eine Panne. Sie lenkte ihr Fahrzeug auf den rechten der zwei Fahrstreifen in Richtung Grünstreifen. Hier blieb sie halb auf dem Fahrstreifen mit eingeschalteter Warnblinkanlage stehen. Der 33-jährige Beifahrer verließ das Fahrzeug, um es von der Fahrbahn zu schieben. Die Führerin und der Führer der beiden folgenden Fahrzeuge bemerkten das defekte Fahrzeug und wechselten auf den linken Fahrstreifen. Dabei geriet die 21-jährige Fahrerin des hinteren Pkw auf den linken Grünstreifen und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie stieß zunächst gegen den vor ihr fahrenden PKW eines 45-Jährigen und anschließend in den stehenden Pkw, in dem noch die 33-Jährige saß. Die 33-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die B 265 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Hürth bis 07:45 Uhr komplett gesperrt und war zwischen 07:45 Uhr und 08:10 Uhr einseitig befahrbar. Eine Verkehrsunfallanzeige wird gefertigt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: