Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Diensthundeführer und Polizeidiensthunde sind fit

Laufarbeit

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Diensthunde der Kreispolizeibehörde sind am 23. und 24. September auf ihre Einsatztauglichkeit überprüft worden. Gemeinsam mit ihren Diensthundführerin und Diensthundeführen absolvierten sie die jährliche Leistungsüberprüfung mit Bravour.

Die sieben Diensthunde der Polizei des Rhein-Erft-Kreises und ein Hund der Kreispolizeibehörde Euskirchen traten an den beiden Tagen zur Überprüfung an. Sie wurden getestet, wie sie sich in den Bereichen Nasenarbeit, Gehorsam/Führigkeit und Stellen eines fliehenden Täters verhielten. Auch das Verhindern eines Fluchtversuches durch Anspringen des Täters wurde geprüft.

"Alle Hunde verhielten sich vorbildlich und bestanden in einem Qualitätsgrad, der sich im Spitzenbereich der zu erreichenden Bewertungen widerspiegelt." So lautete das Ergebnis von Prüfer Ludwig Kuhlenkamp. Er wurde eigens vom Landesamt für Aus- und Fortbildung der Polizei (Dezernat 11.3) zur Überprüfung der Leistungen in den Rhein-Erft-Kreis gesandt. Auch die Disziplin "Abwehr eines Angriffs auf die Hundeführerin oder den Hundeführer" verlangte von den Hunden eine gehörige Portion Mut, Härte und Belastbarkeit.

Diese Eigenschaften müssen auch die Polizeibeamtin und die sieben Polizeibeamten an den Tag legen, die als Diensthundeführer ihr Können unter Beweis stellen mussten. Sie wurden dabei unterstützt von zwei Polizeibeamten aus Neuss, die als Rollenspieler die Täter mimten und einer Beamtin der Fortbildungsstelle der Polizei des Rhein-Erft-Kreises.

Die Diensthunde sind den Polizeibeamten zugeteilt. Sie leben in den Familien der Polizeibeamten, die die Tiere rund um die Uhr versorgen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: