Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autos ineinander geschoben - Frechen

Frechen (ots) - Der Fahrer eines ausländischen Sattelzuges fuhr am Montagnachmittag (29. September) an der Kreuzung Holzstraße / Bonnstraße auf einen Kleintransporter auf, der vor der roten Ampel wartete. Er schob den Transporter auf ein davor stehendes Auto.

Der 23-jährige Fahrer des Sattelzuges fuhr gegen 16.35 Uhr auf der Holzstraße in Richtung Köln. An der Kreuzung Bonnstraße warteten ein Kleintransporter und ein Auto vor der roten Ampel. Der 23-Jährige fuhr auf den Kleintransporter auf und schob das Fahrzeug gegen das Auto eines 77-Jährigen.

Am Kleintransporter entstand erheblicher und an den beiden anderen Fahrzeugen leichter Sachschaden. Der 36-Jährige Fahrer des Kleintransporters wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Holzstraße (Bundesstraße 264) war in Fahrtrichtung Köln während der Unfallaufnahme dreißig Minuten lang gesperrt.

Da der Fahrer des Sattelzuges keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ordnete die Polizei eine Sicherheitsleistung an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: