Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schüler angefahren, Pkw - Fahrerin flüchtete

Frechen (ots) - Am Mittwoch ( 24. September ) um 08:00 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall auf der Kapfenberger Straße. Die Fahrerin eines dunklen Kleinwagens flüchtete von der Unfallstelle.

Mehrere Schüler verließen einen Schulbus an der Bushaltestelle und überquerten vor diesem die Kapfenberger Straße. Sie gingen dabei vor einem wartenden Kleinwagen über die Straße. Als der Letzte der Gruppe die Straße überquerte, fuhr die Fahrerin des Pkw plötzlich an. Der 16-jährige Schüler wurde am Knie erfasst und stützte sich dabei auf der Motorhaube des Pkw ab. Der Schüler verletzte sich leicht dabei. Die Fahrerin fuhr weiter und entfernte sich von der Unfallstelle. Bei dem Pkw handelt es sich um dunkles Fahrzeug (Marke unbekannt, eventuell Renault Twingo), das vermutlich unbeschädigt blieb. Der Schüler konnte sich den ersten Teil des Kennzeichens ( K-SY ) merken. Die Fahrerin beschreibt er als 20 - 30 jährige Frau mit blonden, längeren Haaren, die alleine im Fahrzeug saß. Der Jugendliche begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall oder dem Fahrzeug geben können, melden sich bitte beim Verkehrskommissariat Hürth unter der Telefonnummer 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: