Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit Verbrennungen ins Krankenhaus

Kerpen (ots) - In einem Metall verarbeitenden Betrieb an der Heisenbergstraße kam es am Montag (01. September) zu einer Verpuffung bei Schweißarbeiten. Ein Mitarbeiter wurde verletzt.

Der 44-jährige Mitarbeiter der Firma wollte gegen 07.50 Uhr einen Handschweißbrenner in Betrieb nehmen. Der Brenner wird über eine Verteileranlage mit Gas und Sauerstoff versorgt. Bei der Inbetriebnahme kam es zu einer Verpuffung. Der 44-Jährige erlitt Verbrennungen und wurde in ein Kölner Krankenhaus eingeliefert. Erste Ermittlungen der Polizei am Tatort ergaben, dass an der Verteileranlage ein Schlauch mit Reparaturband versehen war. Das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert. Der Tatort wurde beschlagnahmt und das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: