Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Platzwunde am Kopf

Pulheim (ots) - Durch einen Schlag mit einem Gegenstand erlitt ein 49-jähriger aus Pulheim Kopfverletzungen. Er kam ins Krankenhaus. Zwei Täter wurden gefasst, der Name des dritten Täters steht fest.

Am Samstag (05. Juli) um 22.50 Uhr wurden ein Ehepaar (49, 48) und eine dritte Person (32) auf dem Annemonenweg von drei Personen verbal attackiert. Es soll zu Beleidigungen gekommen sein, so schilderte es der 49-jährige Ehemann den später hinzu gerufenen Polizeibeamten. Zunächst wurden die Beleidiger, so der Mann, nicht beachtet, sie setzten aber ihre Wortangriffe fort. Der 49-Jährige wollte schließlich wissen, was es mit den Beleidigungen auf sich hat. Es kam zu einem Gerangel zwischen ihm und dem Wortführer. Dieser schlug mit einem schwarzen langen Gegenstand auf den Kopf des 49-Jährigen. Nun kamen die beiden anderen und der Begleiter des Ehepaares und alle rangelten miteinander, bis zwei der Angreifer flüchteten. Einer wurde festgehalten, bis die Polizei eintraf. Der Festgehaltene wurde im Streifenwagen "dingfest" gemacht und ein zweiter Schläger konnte ebenfalls in der Nähe festgenommen werden. Die Personalien des dritten wurden festgestellt. Dieser konnte nicht gefasst werden. Das 49-jährige Opfer kam mit Kopfverletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus. Bei den Festgenommenen handelt es sich um 23-jährige und 16-jährigen Männer aus Pulheim. Nach ihren Angaben hat der 20-jährige flüchtige Pulheimer auf den Mann eingeschlagen. Der 16-Jährige wurde den Eltern überstellt, der 23-Jährige wurde nach den ersten Ermittlungen entlassen und eine Anzeige wegen gefährlicher Köperverletzung gefertigt.

Zeugen, die Angaben zum Tatverlauf machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Bergheim in Verbindung zu setzen, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: