Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Telefonierender Radfahrer fährt gegen Auto

Bergheim (ots) - Der 15-Jährige musste verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Donnerstag (19. Juni) um 19:20 Uhr fuhr der Radfahrer auf der Erftstraße in Richtung Talstraße. Bei dem jungen Mann klingelte sein Handy in einer Hosentasche. Er nahm das Handy heraus und schaute hierbei in Richtung der Tasche. Den parkenden PKW vor sich, den übersah er. Er fuhr gegen den PKW, prallte gegen die Heckscheibe des Fahrzeugs und verletzte sich. Der Rettungswagen brachte ihn zum Krankenhaus. Dort diagnostizierten die Ärzte leichte Verletzungen und der Jugendliche konnte das Krankenhaus verlassen.

Der Sachschaden am PKW beträgt mindestens € 500,00, für diesen ist der Jugendliche verantwortlich. Laut Verwarngeldkatalog kostet das Telefonieren auf dem Fahrrad grundsätzlich 25,00 Euro. Da der 15-Jährige bei dem Unfall verletzt wurde, wird die geschriebene Verkehrsunfallanzeige zunächst der Staatsanwaltschaft Köln übersandt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: