Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Fußgänger" auf der Landstraße 361 (ehemals B 55) angefahren

Frechen (ots) - Der 57-jährige Mofafahrer aus Köln wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Universitätsklinik. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Am Mittwoch, 18. Juni, 12.00 Uhr, auf der L 361 von Köln in Richtung Königsdorf hielt ein Mofafahrer sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand an. Der Unfallort liegt genau zwischen Köln und Königsdorf. Er stieg vom Fahrzeug und ging nach Zeugenaussagen auf die Gegenfahrbahn und hob etwas auf. Ein ebenfalls aus Köln kommender 36-jähriger PKW-Fahrer (aus Frechen) erfasste ihn, als er wieder in Richtung seines Rollers zurückging. Der PKW hinterließ eine Bremsspur von 52 Metern. An der Unfallstelle gibt es eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 70 Kilometer pro Stunde. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln hinzugezogen. Was der Mann aufgehoben hat, ließ sich nicht feststellen. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat unter 02233-520 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: