Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 42-jährige Kradfahrerin schwer verletzt

Pulheim (ots) - Die Frau wurde nach eigenem Überholmanöver im Überholverbot schwer verletzt. Notarzt und Rettungswagen waren am Unfallort.

Die Frau auch Bedburg war am Mittwoch (18. Juni, 07.40 Uhr) mit ihrem Motorrad auf der K 24 aus Richtung B 55 in Richtung Stommeln-Mitte unterwegs. Kurz vor der Zufahrt zur Gartenschule Becker überholte sie einen Zeugen, der mit seinem PKW in gleiche Richtung fuhr. Vor dessen PKW befand sich ein weiterer PKW mit Anhänger und Planaufbau. Der Fahrer (44, aus Erkelenz) dieses Fahrzeugs stand als Linksabbieger in Richtung Gartenschule Becker und ließ den Gegenverkehr durch. Die Frau bremste, nach circa 30 Metern (Bremsspur) stieß sie auf den Hänger auf. Sie flog in die Plane des Fahrzeugs, die vermutlich schwerere Verletzungen verhinderte. Der Anhänger wurde von dem PKW abgerissen.

Die Frau wurde mit Knochenbrüchen und Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Das Krad und der Anhänger wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der beschädigte Anhänger war mit Gemüse beladen. Dies war nicht mehr brauchbar und wurde gleich mit dem Anhänger entsorgt. Die Feuerwehr reinigte die Straße von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: