Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Versuchter Raub auf 71-Jährige

Erftstadt (ots) - Auf dem Heimweg vom Einkaufen wollten unbekannte Täter der Frau eine Einkaufstasche entwenden. Die Frau hielt die Taschen fest. Nun hofft die Polizei auf auswertbare Spuren, die zu den Tätern führen.

Gestern (16. Juni) gegen 19.30 Uhr befand sich die mutige Frau auf einem Feldweg hinter dem Krankenhaus Frauenthal. Sie ging aus Richtung Münchweg in Richtung Gemünder Straße, bepackt mit einer Einkaufstüte und einer Handtasche. Von hinten näherten sich zwei Radfahrer. Einer der beiden versuchte im Vorbeifahren die Taschen zu entreißen. Die Frau hielt die Taschen so sehr fest, dass der Angriff fehl schlug. Die Täter setzten ihre Fahrt fort, als sie merkten, dass ihr Vorhaben nicht von Erfolg gekrönt war. Zur Beschreibung der Täter ist nur bekannt: Einer hatte eine schwarz/weiß karierte Kapuzenjacke an, die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Beide fuhren auf vermutlich älteren Fahrrädern.

Das Regionalkommissariat Kerpen nahm die Ermittlungen auf. Es besteht die Hoffnung, dass der/die Täter Fingerspuren an den Taschen hinterlassen haben. Zeugen des Überfalles oder Personen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten sich unter 02233-520 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: