Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Geld her, oder ich bring dich um!" - Frechen

Frechen (ots) - Mit diesen Worten bedrohte am Mittwochabend (11. Juni) ein maskierter Täter eine Kassiererin eines Lebensmittelmarktes auf der Hubert-Prott-Straße. Er erbeutete wenige Euro und flüchtete.

Um 21.33 Uhr betrat der mit einer Sturmhaube maskierte Mann den Lebensmittelmarkt. Er ging sofort zu einer Kasse, an der eine 35-jährige Kassiererin saß. Unter Vorhalt eines Messers und von Pfefferspray forderte der Unbekannte die Frau auf, ihm das Geld aus der Kasse zu geben. Mit wenigen Euro flüchtete der Täter zu Fuß über den Parkplatz in Richtung eines Fußweges entlang der Bundesstraße 264. Die 35-jährige Kassiererin war durch den Überfall sichtlich geschockt.

Bei dem Täter handelt es sich um einen circa 17 bis 22 Jahre alten Mann. Er ist circa 185 Zentimeter groß, schlank und war dunkel gekleidet. Maskiert war er mit einer dunklen, vermutlich schwarzen Sturmhaube und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Täter möglicherweise vor der Tat unmaskiert in der Nähe des Geschäftes beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: