Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Europaweite Drogen-/Alkoholkontrollen auch im Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der vergangenen Woche wurden im Rahmen der europäischen Operation "Alcohol/drugs" im Rhein-Erft-Kreis 1192 Fahrzeugführer an 216 verschiedenen Kontrollorten überprüft. In allen Mitgliedsstaaten der EU wurden diese Kontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache Fahren unter Alkohol-/Drogeneinfluss verstärkt durchgeführt. 31 Mal mussten Fahrzeugführer aus dem Rhein-Erft-Kreis ins Röhrchen pusten, 58 Drogenvortest wurden veranlasst. 17 Blutproben wurden wegen Führen eines Fahrzeugs unter Einfluss von Alkohol- oder anderer Drogen entnommen, Spitzenreiter waren die Städte Bergheim und Wesseling (je vier). Bei zusätzlichen sechs Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Alkoholgenuss unter 1,1 Promille wurde auf eine Blutprobe verzichtet. In solchen Fällen reicht der Alkoholtest mittels Atemluft als Beweis aus. Acht Führerscheine sind sichergestellt. Weitere Kontrollen sind geplant.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: