Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unruhige Nacht zum 01. Mai 2008

Rhein - Erft – Kreis (ots) - Für die Beamtinnen und Beamten der Kreispolizeibehörde war der Dienst in der Nacht zum 01. Mai deutlich unruhiger. 293 Einsätze galt es zu bewältigen, rund fünfzig Einsätze mehr als im Jahre 2007 (247). Die Polizeibeamten "beschäftigten" sich in der Zeit von Mittwoch (30. April), 16.00 Uhr, bis Donnerstag (01. Mai), 10.00 Uhr, unter anderem mit (Klammerzahlen = 2007):

10 (08) hilflosen Personen 19 (21) Randalierern 16 (10) Schlägereien 16 (10) Streitigkeiten 48 (36) Ruhestörungen

Außerdem wurde der räuberischer Diebstahl zweier Maibäume aus Pulheim gemeldet. Dort hatten sich zwei 17-Jährige auf den Weg gemacht, um der Liebsten einen Maibaum aufzustellen. Unterwegs wurden beide gegen 03.30 Uhr auf der Liethenstraße von der achtköpfigen Besatzung eines Pritschenwagens angesprochen. "Gib den Maibaum her!" war die Ansprache von drei - vier maskierten Räubern, die auf die Geschädigten von der Pritsche des Wagens zusprangen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlugen sie die 17-Jährigen gegen Kopf und Kinn. Eine Platzwunde und mehrer Rötungen waren die Folgen der Schläge. Mit den Bäumen auf dem Fahrzeug flohen einige der Täter und andere zu Fuß. Diese gerieten auf der Straße "Am Beller Weg" an hinzu gerufene Polizeibeamte und wurden festgenommen. Über Handy wurde das Fahrzeug mit der Beute von den gefassten Tätern zum Tatort zurückgerufen. Die beiden gestohlenen Maibäume wurden den Opfern zurückgegeben (und zieren unter Umständen jetzt der Liebsten ihre Häuser). Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Die Täter erhalten alle eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls. Wenn die 20 - 23 jährigen leicht angetrunkenen Männer verurteilt werden, gelten sie als vorbestraft. Ein Maischerz ist das nicht sondern ein Eintrag ins Strafregister!

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: