Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Gefälschten Polizeidienstausweis sichergestellt

Bedburg (ots) - Am Montagvormittag (21. April) stellten Polizeibeamte einen 52-jährigen Mann in einem Waldgebiet in der Nähe der Lindenstraße, der im Verdacht steht einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten einen gefälschten Polizeidienstausweis.

Der 52-Jährige war gegen 11.00 Uhr an einer Supermarktkasse nach einem akustischen Alarm aufgefallen, wie er üblich ist, wenn unbezahlte Ware durch den Kassenbereich geschleust wird. Als der Ladendetektiv den 52-jährigen ansprach, rannte er aus dem Geschäft und soll den verfolgenden Detektiv mit den Worten "Bleib mir vom Leib, sonst schieße ich!" bedroht haben. Im Rahmen der Fahndung stellten die Polizisten den 52-Jährigen in einem Waldgebiet. Er führte einen gefälschten Polizeidienstausweis mit. Eine Waffe oder Diebesgut hatte der Mann nicht dabei. Gegen den 52-Jährigen wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls, der Urkundenfälschung und der Amtsanmaßung eingeleitet. Den gefälschten Ausweis will der Mann nach eigenen Angaben vor zwei Jahren bei der Fußballweltmeisterschaft einmal gegenüber lauten Fußballfans in Köln vorgezeigt haben.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: