Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bei Frontalzusammenstoß tödlich verletzt - Erftstadt

Erftstadt (ots) - Bei einem Frontalzusammenstoß am Donnerstagmorgen (20. März) auf der Bundesstraße 265 in Erftstadt wurde ein 29-jähriger Autofahrer tödlich verletzt. Er stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Der 29-jährige Kölner war gegen 06.30 Uhr mit seinem Auto auf der Luxemburger Straße aus Richtung Erftstadt-Lechenich in Richtung Erftstadt-Erp unterwegs. In einer lang gezogenen Linkskurve überholte er einen Lastkraftwagen. Auf der Gegenfahrbahn kam ihm ein ebenfalls 29 Jahre alter Autofahrer aus Richtung Erftstadt-Erp entgegen. Beide Fahrzeugführer wichen auf den Grünstreifen aus und prallten frontal zusammen. Der 29-jährige Kölner wurde in seinem Auto eingeklemmt und verstarb an der Unfallstelle. Der Fahrer des anderen Autos erlitt leichte und sein 30-jähriger Beifahrer schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Sachverständiger erschien zur Klärung der Unfallursache an der Unfallstelle. Die Polizei sperrte die Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen zwischen Erftstadt-Erp und Erftstadt-Lechenich bis gegen 10.00 Uhr. An beiden Autos entstand Totalschaden. Sie wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: