Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf der L 495

Erftstadt-Köttingen (ots) - Ein 21-jähriger PKW-Fahrer hatte einen wartenden PKW vor einer Baustellenampel zu spät erkannt und wich auf die Gegenfahrbahn aus. Am Mittwoch (12. März) um 21.30 Uhr fuhr der 21-Jährige auf der L 495 in Richtung Hürth-Knappsack. Im weiteren Verlauf der Fahrt, etwa 200 Meter hinter der Einfahrt zum Zieselsmaarsee wartete vor ihm auf seiner Spur ein PKW vor einer Baustellenampel. Dies erkannte der 21-Jährige nach eigenen Angaben zu spät. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich er auf die linke Spur aus. Dort kam ihm ein 48-jähriger PKW-Fahrer aus Erftstadt entgegen. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurden der 21-Jährige und seine 21-jährige Beifahrerin verletzt. Sie wurden mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, wo sie stationär verblieben. An beiden PKW entstand erheblicher Sachschaden. Während der Zeit der Unfallaufnahme wurde die L495 gesperrt. Die Polizei bittet den Fahrer des wartenden PKW, sich unter der Telefonnummer 02233-520 beim Verkehrskommissariat zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: