Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ladendieb setzte sich renitent zur Wehr

Bedburg (ots) - Der 44-Jährige wurde gegen 17:00 Uhr dabei beobachtet, wie er in der Elektroabteilung des Verbrauchermarktes die Verpackung einer Armbanduhr öffnete und eine Uhr in seiner Jacke verstaute. Nachdem er ohne zu zahlen den Markt verlassen wollte, wurde er von dem Ladendetektiv angesprochen und in dessen Büro gebeten. Der 44-Jährige wollte zunächst davon laufen, wurde aber vom 65-Jährigen festgehalten. Daraufhin bedrohte er den Ladendetektiv mit einem Pfefferspray, worauf dieser ihn flüchten ließ und die Polizei verständigte. Während die Polizeibeamten vor Ort die Diebstahlsanzeige aufnahmen, bemerkte der Ladendetektiv jedoch, dass sich der Dieb noch in der Nähe des Marktes aufhielt. Die Beamten nahmen zu Fuß die Verfolgung auf. Der 44-Jährige, versuchte zunächst vergeblich, sich in einer Böschung unterhalb einer Erftbrücke zu verstecken. Nach seiner Entdeckung warf er die entwendete Armbanduhr in die Erft. Den Polizeibeamten gelang es aber, die weggeworfene Uhr aus dem Fluss zu fischen. Bei der Durchsuchung des 44-Jährigen fanden die Beamten eine weitere, offensichtlich ebenfalls aus dem Markt entwendete Armbanduhr sowie ein Tütchen mit Haschisch. Der 44-Jährige führte keinerlei Ausweispapiere mit, sodass er vorläufig festgenommen und der Polizeiwache Nord zugeführt werden musste. Nach der Feststellung seiner Personalien konnte er wieder entlassen werden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: