Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Alkohol getrunken, Verstand verloren und Führerschein weg

Hürth (ots) - Zunächst machte der 34-jährige Hürther alles richtig. Er fuhr gestern Morgen (03.00 Uhr) nach dem Genuss von Alkohol mit dem Taxi. Er stieg aus, doch der Taxifahrer traute seinen Augen nicht. Der Mann stieg in einen PKW und fuhr los.

Der Taxifahrer folgte dem Mann, der im Taxi stark nach Alkohol gerochen hatte und verständigte die Polizei. Diese konnte den Hürther wiederum dort antreffen, wo er seine Taxifahrt angetreten hatte. An seiner Wohnanschrift auf der Bonnstraße. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, 1,96 Promille. Dem Mann fehlt jetzt das Fahrgeld für die nichtverständliche Taxifahrt und künftig der Führerschein.

Insgesamt überprüfte die Polizei am Rosenmontag im Kreisgebiet 377 Fahrzeugführer ob sie fahrtauglich waren.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: