Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Trickdiebstahl am Geldausgabeautomat, Polizei sucht Serientäter mit Fahndungsfotos

Aufnahme der Bank

    Kerpen (ots) - Bereits am 27.10.2007 wurden zwei Personen unabhängig voneinander Opfer eines Trickdiebstahls. In Türnich sprachen zwei Verdächtige eine 49-jährige Frau um 11:30 Uhr in einer Bank an. In englischer Sprache gaben sie an, die Frau habe einen 50-Euro-Schein im Ausgabeschacht des Geldautomattes vergessen. Dieser wurde der Frau ausgehändigt. Danach sollte die Frau die Bank-/EC-Karte noch mal in den Automat einführen, um diesen für neue Verfügungen frei zu schalten. Dabei beobachteten die Täter die PIN-Eingabe, lenkten die Frau ab und entwendeten die Karte unbemerkt. Anschließend hoben sie vom Konto der Frau Geld ab. In Kerpen-Mödrath war eine Stunde vorher eine 77-Jährige Frau Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Auf ähnlicher Weise beobachteten die Täter die PIN-Eingabe, lenkten die Frau ab und stahlen ihr die EC-Karte. Danach hoben sie Geld vom Konto der Frau ab. Neben diesem Computerbetrug kam es zu weiteren Versuchen Geld mit den gestohlenen Karten an Geldautomaten abzuheben. Die Täter wurden am 27.Oktober 2007 um 11:35 Uhr in Kerpen  und am 27.Oktober  2007 um 11:56 Uhr in Köln bei diesen Versuchen fotografiert. Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildeten Personen oder kann weitere Hinweise zu den Trickdiebstählen geben? Telefon: 02237- 973020. Eine Fotovergrößerung hat die Polizei im Internet abrufbar: www1.polizei-nrw.de/rhein-erft-kreis/fahndungen .


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien